Monthly Archives: August 2009

3.10.09 Innerste und Dukaten Rallye – Ausschreibung Verfügbar

Innerste und Dukatenrallye 2009

Innerste und Dukatenrallye 2009

Die Ausschreibung der Innerste  und Dukaten Rallye am 3. Oktober 2009 ist im Forum des MSC Langelsheim verfügbar.

Auf gehts, die Rallye ruft !

>>Ausschreibung<<

43. ADAC RCK Kleeblattfahrt in Lehrte

Neustart zum Mittag

Neustart zum Mittag

Nächstes Wochenende, genauer am Sonntag, den 6. September ist es wieder soweit: Oldtimer soweit man sehen kann in Lehrte und Umgebung. Um 9.31 Uhr startet die 43. ADAC RCK Kleeblattfahrt für historische Fahrzeuge mit dem ersten Fahrzeug und einer Teilnehmerpräsentation im neuen Startort, dem „Restaurant  zur Rübe“ in der Mielestraße in Lehrte.

„Damit binden wir die Stadt Lehrte noch mehr in das Konzept der Oldtimerausfahrt ein. Schließlich ist der Sektempfang für die Teilnehmer durch den Stadtmarketingverein Lehrte (SML) der Höhepunkt am Verkaufsoffenen Sonntag und auch der Abschluss des Lehrter Live erleben – Wochende“, sagt das RCK Team in seiner Presseerklärung.

Motorräder und Roller sind auch dabei

Motorräder und Roller sind auch dabei

Die Strecke führt direkt nach dem Start in Lehrte und einer kleinen Zeitprüfung im Gewerbegebiet, direkt nach Immensen. Dort ist der traditionelle Haltepunkt von „KFZ-Technik“ Roland Strietzel. Wie immer ist dieser Zuschauerpunkt gut besucht und eine individuelle Fahrzeugpräsentation wird per Lautsprecheranlage den Zuschauern geboten.

Weiterlesen...

1. Oldi Treffen im Räderwerk Hameln

Räderwerk Hameln

Räderwerk Hameln

Räderwerk Hameln ? Ja, das ist neu. Eine alte Industriefabrik wird zu einem Oldtimer Zentrum ausgebaut, wo sich Firmen rund um den Oldtimer ansiedeln und dort Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Ebenso ist es eine Garage für den Oldi, damit er sich heimisch fühlen kann.

Konzept erkannt ? Ja, die Macher vom Meilenwerk in Berlin und Düsseldorf haben das Konzept schon vor langer Zeit erfolgreich durchgesetzt. Warum dann also nicht eine passende Location in Hameln auch dazu umsetzen. Und die Location ist wirklich angenehm. Eine Industrie Anlage aus dem 19. Jahrhundert, immer wieder erweitert und verwinkelt. Die Gebäude sind wirklich nett anzusehen, leider waren sie durch die moderne Bühne und Imbiss-Stände etwas verdeckt gewesen. Im inneren ist aber noch immer das Feeling einer alten Industrie.

Amphicar sehr selten

Amphicar sehr selten

Was ist also besser, das Räderwerk bekannt zu machen, als ein Oldtimer Treffen zu organisieren. Am 29. und 30. August fand dieses also statt. Wenn der Flyer mich auch etwas abschreckte dort hinzufahren, da „freier Eintritt“ mit einem Fahrzeug bis Baujahr 1977 galt. Mein 78er Rekord passte wohl nicht in die Riege der Oldtimer, obwohl der ja auch schon 31 Jahre alt ist. Nunja, hingefahren bin ich dennoch und es erwies sich, dass die Baujahrgrenze nicht interessant war. Einige Klassiker aus den 80er trieben sich dort schon rum. Meine Kritik an die Veranstalter: Lasst es doch mit den Baujahrgrenzen oder setzt diese sinnvoll an !

Egal, ich war da und hab einige Fotos gemacht, bevor ich zum Geburtstag gefahren bin. Also schaut sie euch an. Wenn im nächsten Jahr das Räderwerk wieder seine Toren öffnet, bin ich sicherlich wieder mit dabei.

Bilder gibt es hier: http://www.ckworks.de/wp/v/treffen/oldi/hameln09/

Und das Räderwerk in Hameln findet man hier: http://www.raederwerk-hameln.de/

Oldtimer Classic AC Verden 2009

Start zur Rallye

Start zur Rallye

Es gibt nicht viel zu Berichten. Die 15. ADAC Oldtimer und Classic Rallye des AC Verden ist vorbei. Über 100 Fahrzeuge bis Baujahr 1988 fanden sich bei Sonnenschein in Dörverden/Barme an der alten Niedersachsen Kaserne ein, um die Oldtimer Rallye des AC Verden zu bestreiten.

Ich habe, wie in den letzten Jahren auch, die Auswertung übernommen und hatte daher bis zur Mittagspause Zeit um einige Fotos zu machen. Die meisten werden mich wohl auch auf der Strecke gesehen haben.

Meine Auswahl an Bildern hab ich nun in die Galerie gepackt. Um direkt zu den Bildern  zu gelangen, einfach auf diesen Link klicken: http://www.ckworks.de/wp/v/orallye/verden09/

Ergebnislisten sind auf der Homepage des AC Verden bereits zu finden: http://www.acverden.com

ckworks.de goes Rallyewagen

CKWorks.de goes Ascona

CKWorks.de goes Ascona

Überraschung am Abend. Gerade von der Oldtimer Rallye des AC Verden heimgekommen, erreicht mich die Email von GW-Motorsport. Olaf Gennat und Volkmar Knop sind mit einem netten Ascona A bei einigen 200er Rallyes hier im Norden unterwegs. Als Dankeschön für nette Fotos von mir, gibt es nun etwas Werbung auf dem Opel.

Von mir ein herzliches Dankeschön dafür !! Also besucht mal die Webseite von GW-Motorsport: http://www.rallyeteam.gw-motorsport.de

Falls ihr Aufkleber für Fahrzeuge oder anderes Zubehör rund um den Rallyesport braucht, ist auch GW-Motorsport ein guter Ansprechpartner. Auf der Hauptseite www.gw-motorsport.de findet ihr die notwendigen Teile.

Schotterrallye par excellence

Startvorbereitung im Fahrerlager

Startvorbereitung im Fahrerlager

Putzen, putzen, putzen. Der Staub ist noch überall. Ja, ich war auf der Wedemark Rallye. Als Schotterrallye ausgechrieben, hat sie auch genau das gehalten. Schotter, Sand und viel Staub. Das Wetter spielte natürlich mit. Bei Regen wäre es die reinste Schlammschlacht geworden, aber auch der Sand hat seine Tücken und wurde einfach immer weicher und tiefer.

Den Rallyepiloten war das scheinbar egal, den Fahrzeugen nicht immer, denn je später der Tag, je weniger Teilnehmer. Ansich üblich, aber hier waren die Schäden schon interessant. Durchgebrochen Dome, ließen auch die Motorhaube nicht in ihrer Position. Sich plötzlich öffnenden Fahrertüren brachten dann auch die Piloten etwas durcheinander. Lenken oder Tür schließen ?

Die Teams hatten aber wohl ihren Spaß bei der ganzen Rutschpartie. Die Zuschauer hatten ihn auf jeden Fall, gerade in den Sandkuhlen der WP3 und WP5 am Start. Jeder Fahrfehler wurde lautstark verkündet. Die Sandkuhlen waren sowieso ein riesen Spaß. Weiträumig immer mit vielen Kurven verschiedenster Radien und die Zuschauer hatten von oben den Überblick über das gesamte Feld.

Kleine Metallspießchen auf der Strecke

Kleine Metallspießchen auf der Strecke

Die Fahrer mussten auch aufpassen, denn die Kuhle am Ende der WP1 und WP3 war mit fiesen Metallspießen bestückt. Diese galt es im Aufschrieb schon zu berücksichtigen. Ich dachte noch an massive Reifenschäden schon auf der WP1, aber irgendwie haben alle diese Metallstückchen umschifft. Die Sprungkuppe, wenn man sie so nennen darf, auf der WP1/Wp3 war dagegen recht fein. Der Trick war es, etwas schneller zu fahren und den ersten Sprung zu bekommen. War man zu langsam, hat einem die kleine Bodenwelle nach der Kuppe einfach am Heck ausgehebelt. Sah interessant aus und so oder so, waren alle Fahrzeuge mehr oder weniger am hüpfen.

Audi TT im Sprung

Audi TT im Sprung

Mir hat die gesamte Veranstaltung gefallen, ich werde sicherlich wieder kommen.
Vielen Dank nochmal an Janina Depping für den Bierkrug der Veranstaltung ! Das hat mich ernsthaft überrascht und sehr gefreut !

Hier der direkte Link zu meiner Bilderauswahl: http://www.ckworks.de/wp/v/rallye/wedemark09

Die Fahrzeuge des Historic Rallye Cup sind hier zu sehen: http://www.ckworks.de/wp/v/rallye/wedemark09/historic/

Der Veranstalter (MC Wedemark e.V.) hat eine direkte Rallye Homepage: http://www.wedemark-rallye.de

3. ADMV Wedemark Rallye 15.8.2009

BMW im Trift

BMW im Trift

Es gibt sie. Die Schotter Rallye. Und sie ist vor der Haustür.

In den letzten 2 Jahren verfolgte ich die Wedemark Rallye vor den Türen Hannovers leider nur mit den Nennungslisten und den Ergebnislisten im Internet. Natürlich hab ich auch die Bilder gesehen von den Kiesgruben mit viel Staub. Im letzten Jahr was es mit einer der heißesten Tage hier in Hannover, aber ich war im Zoo mit 25 anderen verrückten Foto Freunden und leider nicht auf der Rallye.

Dieses Jahr hab ich Zeit. Also werde ich mir die Haus-und-Hof Rallye anschauen. Die Nennungslisten versprechen viel. Die Rallye ist scheinbar sehr erwachsen geworden. Viele Serien haben hier einen Lauf angesetzt.

Historic Rallye Fahrzeug

Historic Rallye Fahrzeug

Der Historic-Rallye-Cup, wo die Teilnehmer  Sollzeit Prüfungen fahren innerhalb der Bestzeit Rallye, war schon im letzten Jahr dabei und hat einige Fahrzeuge mit ins Starterfeld geholt. Dieses Jahr zählt die Rallye aber auch für den Schotter-Cup und auch der Volvo Original Cup hat sich zusammen mit dem BMW 316IS Cup dazu gesellt. Der Ausfall der Atlantis Rallye im Spätherbst und der Walhalla  Rallye scheint hier auch den Terminplan des einen oder anderen Cups etwas geändert zu haben.

Volvo Original

Volvo Original

Der Wedermark Rallye kann es nur gut tun, denn bis zum heutigen Tag sind über 80 Teams genannt. Dabei ist das Starterfeld auch International angesiedelt und sehr interessante Fahrzeuge stehen in der Liste. Start der Rallye ist am Samstag um 13.00 Uhr bei der Mehrzweckhalle in Bissendorf. Insgesamt sind fünf Wertungsprüfungen auf zwei verschiednen Orten angesetzt. Die Streckenläufe werden sich allerdings pro WP leicht verändern, sodaß auch fünf echte Wertungsprüfunge gefahren werden.

Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Homepage des Veranstalters: http://www.wedemark-rallye.de

1.8.09 Stock-Car in Linsburg

Staub und Dreck beim Stock-Car

Staub und Dreck beim Stock-Car

Mit etwas Verspätung 🙂 Aber hier noch mein kleiner Ausflug nach Linsburg bei Nienburg. Dort fand am 1. und 2. August das jährliche Stock-Car-Rennen statt. Das Wetter war super und der Staub auch 🙂 Aber es gab kaum Regen, ausser natürlich am Samstagabend ein paar Tropfen. Natürlich war die Kamera vom Tag verstaubt und der Regen machte nun das, was man nicht haben wollte: Leichten schmadder auf die Technik. Egal, Sonntag kann man ja wieder putzen.

Die Rennen waren super anzusehen. Sehr motivierte Fahrer mit viel Fairness. Wie man es aus den Stefan Raab Fernseh Stock-Car schon kannte, gab es die 3 üblichen Klassen bis 1500ccm, bis 1900ccm und bis 3000ccm. Zudem war noch die Klasse 4 als Rookie Klasse ausgeschrieben, wo jugendlich auch ohne Führerschein schonmal am Rennen teilnehmen durften.

Achsprobleme ?

Achsprobleme ?

Und die waren nicht langsam ! Hut ab, euch hat das bestimmt richtig Spass gemacht. Gerempelt wurde am ganzen Tag, der eine oder andere Überschlag, auch selbst verschuldet, kam noch dazu. Blech Verformungen, wie sich das kein Entwicklungsingenieur je ausgemalt hat, waren zu sehen. Die Fahrzeuge  aber entsprechend vorbereitet und mit Sicherheitszelle bestückt, konnten die Rempler gut ab. Fehlende Räder, sowie komplett abgescherrte Hinterachsen gab es natürlich auch. Aber auch, dass die Fahrzeuge im Fahrerlager ratz fatz wieder zusammengebaut und für den nächsten Tag vorbereitet wurden. Rund 3 Stunden brauchte der Granada Kombi, um die Hinterachse wieder an den Bestimmungsort zu bringen.

Mir hat es gut gefallen, ich denke im nächsten Jahr bin ich wieder mit dabei. Bilder gibt es auch, die kann man sich wie immer in der Galerie ansehen: Linsburg Stock-Car Bilder

Der Veranstalter ist natürlich auch im Internet zu finden: http://www.msc-linsburg.de