Monthly Archives: Juni 2011

11. Juni 2011: 4. ADAC Rallye Grönegau 2011

Gesamtsieger: Walter Gromöller im Opel Ascona 400 mit gutem Vorsprung

Wer Pfingsten mal nicht in den Urlaub gefahren ist, der machte es sich als Rallye Fan im Raum Melle gemütlich. Nunja, sofern man es sich bei rasenden Autofahrern auf kleinen Feldwegen gemütlich machen kann. Die Veranstaltergemeinschaft AC Melle und AMC Hoyel luden zur 4. ADAC Rallye Grönegau ein und es sind über 100 Teilnehmer, teilweise auch aus den nahen Niederlanden, der Einladung gefolgt. Die Werbung der Veranstalter im in der laufenden Saison machte sich bezahlt. Zu den schnellen DMSB 200er Rallye Fahrern gesellten sich noch eine beachtliche Zahl von Retro Rallye Teilnehmern, die auf den gesperrten Strecken eine Sollzeit Prüfungen abzulegen hatten.

Heinz-Peter Machens war für euch vor Ort und hat ein paar Bilder mitgebracht: http://www.ckworks.de/wp/v/rallye/groene11/

Die Ergebnislisten sind auf der Homepage des Veranstalters zu finden: http://www.rallye-groenegau.de

39. ADAC/SMC Rallye Stade 2011 – Der Wald rief !

Olaf Müller/Henrik Grünhagen auf Erfolgskurs im Wald

Wie auch schon bei anderen Veranstaltungen, hat sich das Konzept der Rallye ein wenig verändert. Vier Wertungsprüfungen, die auf einer Strecke mehrfach befahren wurden. Dabei gab es zur Halbzeit einen Richtungswechsel. Neu dabei: Der ganze Wald wurde benutzt und die WP-Strecke damit sehr verlängert. Ähnliche Konzepte mit langen Prüfungen sahen wir schon bei der Pegasus Rallye im IVG Gelände und auch die Buten ‚un Binnen wollen auf das Konzept aufsetzen.

Hajo und Benjamin Rochlitz verbremsen sich auf WP1

Durch diese Änderung hatte die Rallye nun ein wenig Sprint Charakter, was aber zumindest für die Zuschauer einen Zugewinn darstellt. Leider waren nur 33 Teilnehmer gestartet und das obwohl ja bei dieser Rallye seit Jahren ein Preisgeld im Gesamtwert von 1000 Euro ausgeschüttet wird für die ersten 5 Platzierten in der Gesamtwertung. Für eine 200er Rallye ist das mehr als nur ungewöhnlich und wohl sogar einzigartig. Vielleicht lag es einfach am engen Terminkalender in diesem Jahr. Die Termine hier im Norden überschneiden sich fast.

Premiere: Elke Jordan erstmalig im Rallye Auto bei Matthias Rathkamp (8.Platz)

Nils Heitmann hat seinen Renault Clio nach dem technischen Ausfall auf der Stormarn Rallye endlich wieder im Betrieb und startete hier im Wald nach der langen Reparatur. Thomas Schnelle hatte mit seinem Golf wieder Pech und ist noch in der ersten WP mit technischem defekt ausgefallen. Wieder einmal die Antriebswelle, wie schon am Vormittag auf der Rallye Knesebeck. Olaf Müller jagte seinen quietsch gelben BMW mit Bravur durch den Wald und gewann mit 30 Sekunden Vorsprung vor Achim Behrens (Renault Clio). Obwohl diese Veranstaltung als Testfahrt angesehen wurde, denn es gibt immer noch kleine Probleme mit der Spritzufuhr im BMW. Somit wäre wohl eigentlich der Renault von Achim Behrens auf dem ersten Platz gewesen, denn auch hier gab es gut 15 Sekunden Vorsprung zum Nachfolger Axel Potthast, der sich damit auf den dritten Platz im Gesamt wieder gefunden hat.

Ein paar Bilder kann man sich hier ansehen: http://www.ckworks.de/wp/v/rallye/stade11/
und der Veranstalter hat natürlich auch alle Infos zur Rallye auf seiner Homepage: http://www.smc-stade.de

11.6.2011: Rallyefest im Grönegau mit über 100 Teams

Die Niederländer van Kamperdijk/Rietveld mit dem Mitsubishi EVO9 werden mit der Start-Nr. 1 fahren

Rallyefest im Grönegau mit über 100 Teams

Eine Woche vor dem Start der 4.  ADAC-Rallye Grönegau sind die Erwartungen der Veranstaltergemeinschaft aus AMC Hoyel  und AC Melle weit übertroffen worden: mehr als 100 Teams (darunter allein 26 niederländische Rallyeteams!) haben Ihre Nennung abgegeben.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 11. Juni 2011 im Großraum Melle-Bruchmühlen- Spenge statt, der aktuelle Stand der eingegangenen Anmeldungen sowie weitere  Informationen rund um die Rallye sind  jederzeit unter www.amc-hoyel.de/rallye einzusehen.

Am Samstag Vormittag finden ab 9.00 Uhr die Trainingsläufe statt, für die Zuschauer wird es ab ca. 11.30 Uhr interessant, wenn die Teilnehmer zum ersten von zwei  Durchgängen über die drei  Sonderprüfungen starten. Der spektakulärste Zuschauerpunkt wird am Rundkurs in Bennien sein, den die Teilnehmer sechs Mal umrunden werden. Im Rahmen der Retro-Rallye, die jeweils nach den ‚schnellen’ Autos durchgeführt wird, werden den Zuschauern mehr als 40 Fahrzeuge aus den Baujahren 1958 bis 1990 ‚in Aktion’  präsentiert.

Um Parkproblemen an den Sonderprüfungen vorzubeugen, setzt der Veranstalter einen kostenlosen Shuttlebusservice ein: der Bus pendelt ab ca. 11.30 Uhr zwischen dem großen Zuschauerparkplatz am Rallyezentrum der Firma KH System Möbel in Bruchmühlen und den Sonderprüfungen im 30 Minuten-Takt.

Am Rallyezentrum sind bereits am Freitag, 10. Juni 2011 ab 18.00 Uhr und Samstags ganztägig  Zuschauerunterlagen mit Informationen und Hinweisen rund um Rallye erhältlich, für das leibliche Wohl wird ganztags (auch an den Wertungsprüfungen) und natürlich bei der Rallyeparty am Abend gesorgt: als besonderes ‚Bonbon’ für die Teilnehmer und Zuschauer treten hier dann gegen 21.00 Uhr die bekannten ‚Big Balls’ aus Minden (AC/DC-Coverband) auf, der Eintritt ist kostenlos!