32. ADAC Stormarn Rallye 2015

Bei bestem Wetter durften 48 Teilnehmer hinter einer Legende herfahren. Rallye Legende Walter Röhrl nebst seinem damaligen Beifahrer Christian Geisdörfer und seinem alten Teamkollegen Jochi Kleint. Alle drei Meister ihres Faches stellten auf der 32. ADAC Stormarn Rallye des MSC Trittau e.V. im ADAC das Projekt „Wiedergeburt einer Rallye Legende“ vor. Natürlich ließ es sich der MSC Trittau nicht nehmen einen Audi Quattro S1 als Vorwagen zu organisieren und Walter Röhrl auf den Fahrersitz zu setzen.

Also Vorwagen mit der Nummer „0“ und mit dem Trittauer Ehrenvorsitzenden Klaus Hartjen gingen die beiden Rallye Legenden, also der Audi Ur-Quattro S1 und sein Fahrer Walter Röhrl, auf die Strecke. Leider war die Fahrt nach einem Ausrutscher in die Bösche auf der WP2 schon wieder zu Ende. Bis dahin hatten alle Zuschauer nach der ausgiebigen Autogrammstunde im Rallyelager die Gelegenheit gehabt den Meister im Meistergefährt fahren zu sehen. Der Sound des Audi im Rallye Betrieb ist es allemal wert.

Die eigentlichen Teilnehmer der DMSB 200 Rallye waren damit schon fast in den Schatten gestellt, jedoch leisteten diese die eigentliche Show. Mit dabei die Norddeutsche Größe Jan Becker mit seinem neuen Beifahrer Matthias Ahlers im Subaru WRX, der die Veranstaltung auch gewinnen konnte. Benjamin Hink mit seinem schnellen BMW M3 musste leider mit defekt Vorzeitig aufgeben. Der schnellste Bauer aus Schleswig Holstein, Kai-Dieter Kölle, konnte mit seinem Porsche 911 zusammen mit Beifahrerin Lena Zornig den zweiten Platz einfahren. Lars Tietjen und Anja Lange, VW Golf 2 16V, schafften das Nord-Trio leider nicht ganz und mussten dem Nordhessen Stefan Göttig und Andreas von Skopnik im Mitsubishi  Evo7 Platz machen.

Die gesamten Ergebnisse sind auf der Homepage des Veranstalters zu finden: http://www.msc-trittau.de

Bilder der Veranstaltung nun hier: