Category Archives: Automobil Slalom

Clubsport- und DMSB-Slalom AC Ilmenau 2012

Tim Ackermann im BMW E30 beim beginnenden Regen

Aprilwetter auf dem Fahrsicherheitszentrum Lüneburg. Der AC Ilmenau veranstaltete seine Slalomveranstaltungen. Am Vormittag waren die ADAC Hansa Youngster unterwegs, sowie auch der Clubsport Slalom. Viele Teilnehmer des am Nachmittag gestarteten DMSB Slalom nutzen die Gelegenheit und absolvierten hier einen Trainingslauf. Entsprechend gut besucht war der Clubsport Slalom und mit 89 Startern auch Randvoll. Noch vor einigen Tagen wurde eine Warteliste geführt, die jedoch nach kurzfristiger Neuorganisation des Ablaufs in die Nennliste aufgenommen werden konnte. Nennungen vor Ort waren allerdings nicht mehr möglich.

Der DMSB Slalom war mit 45 Startern dann auch etwas kleiner. Die recht große Gruppe-G durfte zu erst starten und hatte damit Glück. Denn pünktlich zum Start der Gruppe-F fing es an zu regnen und die Strecke wurde arg rutschig und langsam. Die Teilnehmer mussten schon gut aufpassen. Der Regen hielt natürlich nicht an, denn zur Gruppe-H hörte es auf. Die Strecke trocknete recht zügig, dennoch waren die Verhältnisse nicht mehr einfach und  mit dem „Training“ vom Vormittag nicht zu vergleichen. Relativ normale Verhältnisse hatte nur wieder die Gruppe-FS. Für die Zuschauer auch gut, denn die H und FS sind optisch und akustisch natürlich immer ein Leckerbissen.

Nun noch der Link zum Veranstalter mit den Ergebnislisten: http://www.ac-ilmenau.de

Und natürlich noch ein paar Bilder:

Slalom Sonntag in Schwarmstedt

Christian Hamburg im VW Polo G40

Der Verein für Motorsport und der Burgdorfer Motorsport Club veranstalteten auch in diesem Jahr wieder einen Clubsport Slalom auf dem Parkplatz des BP-Truckstop an der Autobahn Ausfahrt „Schwarmstedt“ der A7. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite und anders als  im letzten Jahr, war es nicht nur trocken, sondern auch noch relativ warm.
Die Strecke war vom Regen der Nacht noch am Morgen noch nicht ganz trocken. Jedoch wurde die Strecken von Runde zu Runde besser.
Die Streckenführung entsprach der aus dem letzten Jahr, mit kleinen Veränderungen an der Gegengerade. Etwas Trickreich zu fahren und mit der „Hau-drauf-Hammer-Methode“ nicht unbedingt zu bewerkstelligen. Jedoch haben sich alle Teilnehmer vorzüglich verhalten und damit blieben auch die gefürchteten Unfälle an den Bordsteinkanten in diesem Jahr wieder aus.

Alles in allem ein schöner Tag in der Heide und wir sehen uns sicher wieder im nächsten Jahr.
Informationen zur Veranstaltung:
Verein für Motorsport: http://www.verein-fuer-motorsport.de
Burgdorfer Motorsport Club: http://www.burgdorfer-mc.de
Bilder der Veranstaltung: http://www.ckworks.de/wp/v/slalom/vfmbmc11/

Welfen Racing Day Oschersleben

Start zum 1. HAC Rallyesprint

Start zum 1. HAC Rallyesprint

Die Hildesheimer haben ihre Börde verlassen und sind zur Nachbarschaft in die Magdeburger Börde nach Oschersleben gereist. Ziel war der Motopark, auf welchem an einem Tag 2 Rallyesprint und 2 DMSB Slalom stattfinden sollten.

Nebel lag in der Luft. Der Slalom 5000 auf dem größten Teil der Rundstrecke blieb also vorerst auf Eis und wartete darauf, endlich mal Pylonen auf der Strecke sehen zu können. So wurde also rund 2 Stunden verspätet gestartet. In der Folge, war die zweite Slalom Veranstaltung natürlich auch im Verzug und brachte spät am Nachmittag die letzten Teilnehmer in die Situation, einen Nachtslalom ohne zusätzliche Beleuchtung fahren zu dürfen.

Eigentlich sollte dies doch auf der Kartbahn ab 19.00 Uhr, allerdings mit Flutlichtanlage, vom MSC Langelsheim durchgeführt werden. Nunja, die Teilnehmer des Slalom 2000 wollte ja eigentlich auch im hellen fahren. Die Teilnehmer des Clubsport Slaloms auf der Kartbahn hingegen waren mit Zusatzlicht am Fahrzeug gut gerüstet, jedoch konnte man auch locker ohne Licht oder mit Standlicht fahren. Die Bahn war recht gut ausgeleuchtet.

Zurück zum Rallyesprint. Der Nebel war egal, gestartet wurde pünktlich und die Teilnehmer quälten sich durch den Nebel. Stört ja nicht, man hat ja einen Beifahrer und passende Instrumente für die Entfernung zum nächsten Wendepunkt. Dennoch, ein breites grinsen der Beifahrer war am Ziel der WP1 zu sehen. Es scheint Spaß gemacht zu haben auf dem kleinen Teil des Rundstreckenkurses zu fahren. Im zweiten Part auf der Kartbahn, durfte sich das Team in Geschicklichkeit üben, denn die Fahrbahnbreite ist für Kartrennen gebaut wurden und ein Auto sieht auf dem Gelände doch etwas verloren aus.

Auf in den Notausgang

Auf in den Notausgang

Die beiden Sprints wurden jeweils abwechselnd auf den Strecken gefahren und bei der zweiten Veranstaltung einfach die Fahrtrichtung umgedreht. Manch einen Teilnehmer brachten auf der Kartbahn die Bodenwellen nach dem Tunnel im zweiten Turn dann doch etwas durcheinander. Die Anbremszone war durch das kurzfristige Aus-, bzw. Einfedern des Fahrzeugs doch etwas eng beschnitten. Der Notausgang durch den Reifenstapel blieb für das Stefan Götting im Mitsubishi Evo der einzige Weg. So konnte sich das Fahrzeug allerdings auch als Reifenschieber betätigen, um den Stapel einfach etwas weiter wieder abzustellen.

Überhaupt hatte es der zweite Lauf in sich und mehr und mehr Fahrzeug wurden freiwillig oder unfreiwillig abgestellt. So kurz vor Ende der Saison hatten allerdings viele Fahrzeuge auch schon bessere Zeiten gesehen und nun dürften die meisten in den wohlverdienten Revisions-Urlaub gehen.

So, nun noch Bilder von gestern:
HAC 1.  + 2. Rallyesprint: http://www.ckworks.de/wp/v/rallye/hac09
HAC Slalom (5000er und 2000er): http://www.ckworks.de/wp/v/slalom/hac5000/
MSC Langelsheim 1. Nachtslalom: http://www.ckworks.de/wp/v/slalom/nacht/

Links zu den Vereinen:
Hildesheimer AC
MSC Langelsheim

19.10.2008 Clubsport Slalom in Schwarmstedt

Clubsport Slalom

Clubsport Slalom

Zum zweiten mal in diesem Jahr wird es auf dem BP-Truck-Stop in Buchholz/Schwarmstedt an der A7 einen Clubsport Slalom geben. Wieder veranstalten die beiden Vereine Burgdorfer MC und Verein für Motorsport auf dem LKW Parkplatz den Clubsport Slalom.

Auf der Jagd nach der besten Zeit wird also am 19. Oktober die Südheide beben. Infotmationen zu der Veranstaltung, sowie die Ausschreibung und Nennung gibt es auf der Homepage des Burgdorfer MC ( http://www.burgdorfer-mc.de ). Eine Online Nennung ist wie in den letzten Jahren auch möglich.