Tag Archives: GW-Motorsport

Auf in den Wald: 41. ADAC/SMC Rallye Stade

Voller Einsatz im Wald: Hajo und Benjamin Rochlitz 2011

Huch ? Noch eine Rallye Veranstaltung des SMC Stade dieses Jahr ? Nach der Jubiläums Rallye Anfang des Jahres rund um Stade, gibt es nun wieder altgewohntes: Die Rallye im Wald vom Löverschen. Das alte Militärgelände muss wieder für einen Tag herhalten, um die das jagen um die Bestzeit zu ermöglichen. Der Wald gibt dazu eine tolle Sound Kulisse. Sobald die Veranstaltung gestartet ist, finden die Wertungsprüfungen mehr oder weniger nebeneinander auf dem kleinen Areal statt. Es dröhnt einfach in jeder Ecke im Wald.

Die Nennliste ist noch etwas spärlich, allerdings wird sich das bestimmt noch geben. Interessant wird es auf jeden Fall. Die Rallye Stade gibt auch den Auftakt von einem Rallye reichen Juni Monat hier in Norddeutschland. An jedem Wochenende gibt es dann hier eine Rallye zu sehen. Davon 2 ADAC Rallye Masters Läufe am Stemweder Berg und im Südharz in Osterrode. Noch dazu die Rallye Grönegau und die Doppelveranstaltung Buten un‘ Binnen im IVG Gelände.

Informationen zur Rallye Stade gibt es natürlich auf der Homepage des Veranstalters: http://www.smc-stade.de

40. ADAC SMC Rallye Stade 2012

Gesamtsieg 2012: Kai-Dieter Kölle / Bianca Hutzfeld / Porsche 911

Nach gut 20 Jahren hat sich der SMC Stade selbst ein  Geburtstagsgeschenk gemacht und die 40. ADAC SMC Stade Rallye wieder auf die freie Wildbahn gelassen. Der Wald ruhte dieses mal, dafür wurde der Landkreis Stade gerockt. 30 wackere Teilnehmer nahmen die Herausforderung an und gingen an den Start, um 6 Wertungsprüfungen zu absolvieren. Gefahren wurde, wie gerne bei den 200er Rallyes, jeweils 3 Wertungsprüfungen zweimal gefahren. Da die Strecken recht kurz waren, wurde alle Prüfungen als Rundkurse gefahren. Für die Zuschauer auf jeden Fall eine tolle Sache, für das Team ein wenig eintönig. Der Beifahrer wurde zum Rundenzählen verdammt, was hier und da auch mal daneben ging.

Jubiläum: 40 Jahre Rallye Stade

Der SMC Stade brachte den Ersatz für den verschobenen Rosenhof Rallyesprint, der üblicherweise im Norden den Auftakt in der Norddeutschen Rallyeszene setzt. Ein Wiedersehen der Teams und wie üblich wenn die Stader einladen: es war wieder sehr familiär. Viel neues Rennmaterial durfte sich hier zum ersten mal austoben und als Testveranstaltung für die kommende Wikinger Rallye war die Veranstaltung super geeignet.

Nils Heitmann in diesem Jahr auf Citroen C2 R2 unterwegs

Favorit im Fahrerlager war einstimmig Guido Imhoff im Golf Kitcar. Leider musste das Team führend nach WP5 mit technischem defekt aufhören. Vorkämpfen konnte sich Kai Dieter Kölle mit seinem Porsche. Nach WP3 lag er bis zum Ende in Führung, gefolgt von Sönke Milon im Mitsubishi EVO. Lars Tietjen musste seinen dritten Platz in der WP5 nach Ausfall abgeben. Benjamin Hink im BMW M3 konnte den Platz übernehmen und ins Ziel nach Hause fahren.

Die Veranstaltung war schon eine harte Spur. Wechselende Straßenbeläge. Schotter und Schlaglöcher verlangten viel für die Fahrer und auch das Material. Gut 1/3 der Teilnehmer sahen nicht mehr die Zielflagge und mussten frühzeitig das Fahrzeug abstellen. Die Fahrzeuge sollte bis zur nächsten Veranstaltung der Wikinger Rallye oder der Trittau Rallye wieder flott sein. Unfälle blieben zum Glück aus.

Bilder der Veranstaltung gibt es wie immer hier: http://www.ckworks.de/wp/v/rallye/stade12
Mehr Informationen beim Veranstalter: http://www.smc-stade.de

Teaminfo: Gennat/Knop zur Visselhöveder Herbstrallye

Ascona A im Wassernebel....

Die Ausfallserie hört nicht auf. Nach einem guten Start und viel Spaß an den ersten beiden WP der Herbstrallye, verließ sie aber wieder das Glück. Die Technik wollte mal wieder nicht. Was genau geschah, könnt ihr im Teambericht von Olaf und Volkmar nach lesen.

Presseinfo Visselhöveder Herbstrallye 2010

Rallye Team Gennat/Knop informiert !

Team Gennat/Knop im Opel Ascona A

Stade-Rallye 05.06.2010

Schwarzes Wochenende für das Rallye-Team Olaf Gennat / Volkmar Knop!
Eigentlich war alles angerichtet für einen tollen Rallye-Samstag. Tolle Veranstaltung, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld und ein traumhaftes Wetter. Aber der Reihe nach…

Am Mittwoch vor der Veranstaltung verletzte sich Olaf am rechten Fuß. Aber was einen nicht umbringt, härtet ab, sagt ein hämisches Sprichwort. Also konnten die letzten Vorbereitungen für die Rallye Stade abgeschlossen werden. An ein Roll-out, um die neuen Teile zu testen, war allerdings nicht zu denken. Zu groß waren noch die Schmerzen. Trotzdem starteten wir zuversichtlich und voller Tatendrang Samstagmorgen um vier Uhr in Richtung Visselhövede. Pünktlich zur Dokumentenabnahme ab 6.30 Uhr, trafen wir auf dem Festplatz ein. Zügig wurden die Formalitäten erledigt und die Technische Kontrolle absolviert. Gleich danach ging es zum Depot Löverschen.

….weiter gehts im Anhang: Presseinfo Stade-Rallye

Der Wald ruft 2010

Rallye Stade im Wald 2009

Noch wenige Tage bis zum Start der 38. ADAC/SMC Rallye Stade. Die Nennungsliste ist nun mit Startnummern offiziell draußen. Derzeit wollen 45 Teilnehmer um die Pokale und das 1000 Euro Preisgeld kämpfen. Ja richtig  gelesen: Der SMC Stade wird dieses Jahr 1000 Euro Preisgeld vergeben und das bei einer 200er Rallye. Wer also noch mit machen will, sollte also schnell noch nennen.

Interessant ist auch das eine oder andere Team, welches man in der Liste findet. So meldet sich Thomas Schnelle mit seinem VW Golf wieder. Dann sieht man Josefine Beinke plötzlich als Fahrerin mit ihrem Vater auf einem Kadett C. Die neue Stammbeifahrerin von Christian Riedemann ist nun volljährig und gleich am Steuer eines Rallye Wagens. Viel Erfolg schon mal vorab.

Guido Imhoff und Sebastian Walker werden sich erstmal als Vorwagen probieren. Nachdem dieses Jahr bei den beiden ziemlich viel Schief gelaufen ist und der Wagen nicht so recht mitspielen wollte, ist hier wohl erstmal wieder testen angesagt. Vielleicht wird ja doch umgenannt, wie es im Rallye-Magazin Forum schon vermutet wurde. Immerhin winkt ein gutes Preisgeld.

Also, schnell noch nennen, wer nicht genannt hat und ansonsten: Wir sehen uns im Wald !

Links:
SMC Stade: http://www.smc-stade.de
Bilder von 2009: http://www.ckworks.de/wp/v/rallye/stade09/

Saisonfinale mit Höhen und Tiefen… Teambericht Gennat/Knop

Ascona A Team Gennat/Knop

Ascona A Team Gennat/Knop

Es sollte das wohl spektakulärste, aber auch das kurioseste Rallye-Wochenende der Saison 2009 für uns werden. Was vorher allerdings keiner ahnen konnte…

Rückblick:

Am vorigen Samstag verweigerte das Triebwerk nach seiner Wiederbelebung bei der Holsten-Rallye seinen Dienst und bescherte somit der Schraubercrew Kopfzerbrechen.
Erst am Donnerstagnachmittag vor der Reckenberg erwachte das „Kraftpaket“ aus seinem voreiligem „Winterschlaf“.
Ich war kurz davor den Rallye-Leiter anzurufen und unsere Nennung zu streichen. Aber so weit kam es ja zum Glück ja doch nicht!

An dieser Stelle ein Dickes Dankeschön an den Team-Chef, der uns einen Tag „Schrauberfrei“ gönnte und „Otti“ den Allrounder für alle Fälle!  Ohne Euch wären wir am Wochenende nicht gefahren!!! Ihr seid einfach spitze!!!

Weiterlesen...

Alte Technik siegt in Reckenberg

Teilnehmer HRC

Teilnehmer HRC

Sonniges Wetter hatte der MSC Wiedenbrück schon bei der Beantragung der Rallye bestellt. Es wurde auch pünktlich geliefert und so dröhnten  bei schöner September Sonne die Motoren rund um Rheda. 80 Teilnehmer der 200er Rallye, sowie 25 Teilnehmer des Historic Rallye Cup starteten am Samstagmittag zur 28. ADAC Reckenberg Rallye.

Sechs Wertungsprüfungen galt es zu durchfahren, wobei eine WP zweimal gefahren wurde. Als Abschluss war die WP6 ein Zuschauerrundkurs in Rheda. Hier ließen es die Teilnehmer auch richtig fliegen, so dass eine tolle Show für die Zuschauer geboten wurde.

Gesamtsieger Walter Gromöller mit Co. Klaus Brökelmann erfuhren sich einen 19 Sekunden Vorsprung mit ihrem Opel Manta 400 (Gesamtzeit 23:25,7), vor Stefan Schlesack/Hans Rudi Küfner auf ihrem BMW M3 (Gesamtzeit 23:44,6). Jedoch auch Platz 3 im Gesamtklassement ging wieder an einen Oldi: Axel Beinke und Maik Bredenförder sind mit ihrem Opel Ascona 400 und knapp einer Minute Abstand zum Markenkollegen ins Ziel gekommen. Da soll mal einer sagen, die alte Technik ist heute nicht mehr Wettbewerbsfähig.

3. Platz Gesamt, Ascona 400

3. Platz Gesamt, Ascona 400

Überhaupt waren viele schöne alte Rallyefahrzeuge am Start. Das war nicht nur der Youngtimer Trophy zu verdanken, die ein Prädikat für die Reckenberg Rallye ausgestellt hatten, sondern auch an den Teilnehmern des Historic Rallye Cups, wo einige Gaststarter mit tollen Fahrzeugen dabei waren. Hier siegte Lothar Köhler und Ursula Glöde mit ihrem Kadett C-Coupe 1.2 SR. Die Gesamtfehler, Fahrzeit kann man ja nicht schreiben, denn die HRC fahren ja nach einer Sollzeit, waren 1,5 Sekunden auf die Sollzeit auf sechs Wertungsprüfungen ! Damit festigen sie ihre Führung im HRC.

Ich war mit Christian Weidner von Volvoracing.de unterwegs auf den Wertungsprüfungen und hab natürlich auch einiges an Bildern mitgebracht. Christian war mit der Videokamera unterwegs und hat einen Kurzfilm auf seiner Seite. Extrem sehenswert. Daher heute mal etwas Werbung dafür.

Foto: http://www.ckworks.de/wp/v/rallye/recken09/
Film: http://www.volvoracing.de
Veranstalter mit Ergebnislisten: http://www.msc-wiedenbrueck.de

19.9.08: 28. ADAC Reckenberg-Rallye 2009

Team Gennat/Knop stehen schon auf der Starterliste

Team Gennat/Knop stehen schon auf der Starterliste

Die Reckenberg Rallye ist wieder am Start. Genauer die Teilnehmer der Rallye werden am 19. September an den Start gehen. Genannt haben bislang in der Vornennung rund 37 Teilnehmer der 200er Rallye und 17 Teilnehmer des Historic Rallye Cup.  Wow, die Oldies sind stark vertreten. Das ist etwas fürs Auge. Aber auch bei der Bestzeit Rallye ist einiges an älteren Fahrzeugen dabei. Bunt gemischt würde ich sagen.

6 Wertungsprüfungen rund um den Reckenberg bei Rheda-Wiedenbrück, wo sich das Rallyezentrum befindet, werden gefahren.  Die 96% Asphalt versprechen hohe Geschwindigkeiten und die übrigen 4% Schotter Spannung. Alles in allem klingt es nach einem spannenden Renntag.

Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Homepage des MSC Wiedenbrück: http://www.msc-wiedenbrueck.de/rallye/

ckworks.de goes Rallyewagen

CKWorks.de goes Ascona

CKWorks.de goes Ascona

Überraschung am Abend. Gerade von der Oldtimer Rallye des AC Verden heimgekommen, erreicht mich die Email von GW-Motorsport. Olaf Gennat und Volkmar Knop sind mit einem netten Ascona A bei einigen 200er Rallyes hier im Norden unterwegs. Als Dankeschön für nette Fotos von mir, gibt es nun etwas Werbung auf dem Opel.

Von mir ein herzliches Dankeschön dafür !! Also besucht mal die Webseite von GW-Motorsport: http://www.rallyeteam.gw-motorsport.de

Falls ihr Aufkleber für Fahrzeuge oder anderes Zubehör rund um den Rallyesport braucht, ist auch GW-Motorsport ein guter Ansprechpartner. Auf der Hauptseite www.gw-motorsport.de findet ihr die notwendigen Teile.